• Verwaltungssitz:
  • 17258 Feldberger Seenlandschaft
  • Kirchberg 6
  • info@memory-schuelertraining.de

Für Eltern

Warum?

Ganz unabhängig von den Ursachen verringern Lernschwächen oder Wissenslücken die Chancen unserer Kinder für ein selbstbestimmtes Leben sowie die Entwicklung ihrer Persönlichkeit. Die Kinder und Heranwachsenden verstehen nicht, was mit ihnen los ist, sie zweifeln an sich und fühlen sich womöglich als Versager. Hänseleien der Klassenkameraden und das Unverständnis von überforderten Lehrern und Eltern potenzieren die Situation. MEMORY hat es sich zur Aufgabe gemacht, hier Hilfestellung zu leisten und die Kinder zu stärken. Wichtig ist, dass Kinder bei MEMORY von einer individuellen Einzelförderung profitieren. Aber bei aller Notwendigkeit, den Lernstoff zu üben und die Lernfähigkeiten der Kinder zu verbessern, dürfen wir nicht übersehen: 

Je mehr Spaß, desto größer die Freiwilligkeit, desto besser der Lernerfolg.

 

Wie?

In den Schulen von MEMORY Schülertraining wird ein auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmter Lehrplan erstellt. Angelehnt an den jeweiligen Schullehrplan werden darin die aktuellen Stoffgebiete gefestigt und gleichzeitig die vorhandenen Wissenslücken aufgearbeitet. Die Auswahl der Lehrer erfolgt nach Fachgebiet, Klassenstufe, Zielsetzung und Verfügbarkeit. Je nach Umfang der vorhandenen Wissenslücken können erste Ergebnisse schon nach wenigen Wochen erkennbar werden. Wichtig ist dabei jedoch die Mitarbeit des Kindes. Nachhilfe bzw. Förderung kann nur dann erfolgreich sein, wenn die Bereitschaft des Kindes vorhanden ist und auch zu Hause noch gelernt wird. Nachhilfe ist keine Dauereinrichtung. Sie kann den Unterricht der Schule und das Lernen zu Hause nicht ersetzen, sondern immer nur unterstützen!

 

Wissen

Was ist, wenn mein Kind mit dem Lehrer nicht zurechtkommt?
Nachhilfelehrer sind motiviert, engagiert und ausdauernd. Sie versuchen, dem Schüler den Stoff zu vermitteln, der ihm Schwierigkeiten bereitet. Sollte doch einmal die „Chemie“ nicht stimmen, ist ein Lehrerwechsel unkompliziert möglich.

Was geschieht, wenn plötzlich in einem weiteren Fach Probleme auftauchen?
Kurzfristig kann für diesen Fall das Fach gewechselt oder auch zusätzlich in Anspruch genommen werden. Grundlegend bietet MEMORY Schülertraining Fördermöglichkeiten für alle Fächer und alle Klassenstufen an.

Werden die Leistungen in der Nachhilfe benotet?
Es gibt bei MEMORY Schülertraining keine Schulzensuren. Positive Entwicklungen oder auch gute Noten in der Schule werden aber durch alle Mitarbeiter mit viel Lob als Motivation anerkannt. Dieses führt auch nach gewisser Zeit zur Steigerung des Selbstbewusstseins. Das unausgesprochene Ziel ist letztendlich die eigene Feststellung des Schülers: „Ich Kann es!!“

Bitte niemals vergessen:

Die Kinder haben immer viel mehr Gründe verzweifelt zu sein, als wir Eltern.
Sie sind es, die geforderte Leistungen nicht bringen, sie sind es, die gehänselt werden, sie verlieren ihr Selbstbewusstsein, ihren Mut und ihre Lebensfreude. Und nicht zuletzt glauben sie, dass sie ihre Eltern enttäuschen und die Liebe ihrer Eltern nicht verdienen.

Schwächen stärken, schwächt Stärken – deshalb:

  1. Loben Sie Ihr Kind jeden Tag, was es alles schon gelernt hat.
  2. Geben Sie ihm das Gefühl, dass Sie es ernst nehmen.
  3. Auf sichtbaren Stolz des Kindes reagieren Sie mit Interesse und Achtung.  
  4. Die Macht der Noten nutzen! Das geht auch zu Hause ganz prima: Mindestens sieben Einser am Tag verteilen. Sie werden sehen, wie gut sich alle fühlen.